Wochenprogramm mit Tagestouren, Genußwandern 2017-11-05T20:11:15+00:00

Wandern auf Lesvos – Wochenprogramm mit Tagestouren

Das Wochenprogramm mit Ganztagestouren gilt  ab Mitte März bis Mitte Juni und Mitte September bis Mitte November. Ausgangspunkt der Wanderungen ist Moliwos

Von Mitte Juni bis Mitte September, in der heissen Zeit des griechischen Sommers, biete ich besondere Sommerwanderungen zur Sonnenuntergangs- und Sonnaufgangstageszeit an.
Mein Angebot gilt für Gruppen mit Mindestteilnehmeranzahl 4.

Für alle Tageswanderungen des Wochenprogramms gilt:

Genusswandern steht im Vordergrund, leicht sportlich, Schwierigkeitsstufe 2

594E4
  • Tourenlänge: 15-25 km
  • Höhenmeter: 50-500m
  • Passendes Schuhwerk
  • Gesundheit und entsprechende Kondition sind Voraussetzung!!
  • Teilnehmermindestanzahl: 4 Personen.

Wir wandern auf Sandwegen, Eselspfaden, alten Pilgerwegen und vergessenen Steigen durch Flora, Fauna und Geschichte. Gelegentliches Kraxeln über Geröll und den ein oder anderen Felsbrocken. Übersteigen von Bachläufen und neuerdings manchmal auch Zäunen.
Wir treffen unterwegs auf Esel, Schafe oder Ziegen. Falken und Bussard oder sogar ein Adler sind unsere Begleiter in der Luft. Schildkröten, Salamander, Lurche und Echsen u.v.a. finden wir auf unseren Wegen. Mittagspause auch in ländlichen Tavernen mit grandioser Fernsicht oder direkt am Meer. Der Rucksack sollte immer eine gute Brotzeit dabei haben. Trinken nicht vergessen! Wir gehen oft Stunden durch unberührte Natur. Sonnenhut-und Creme ist ein Muss. Badezeug und Fernglas falls erwünscht, sowie das kleine Regencape für alle Fälle und nach Jahreszeit. Wenn man die langen Varianten des unten angefügten Programms läuft, kann man sagen daß man sich den ganzen Nord/Ost Teil Lesvos bis ins Herz der Insel erlaufen hat. Das sind richtig Kilometer – und man sollte schon ein geübter Wanderer mit ausreichend Kondition sowie auch sonst in guter körperlicher Verfassung sein. Inselhöhenmeter werden immer wieder unterschätzt. Auch dass das Klima anders und die Sonne viel intensiver(!!!) – als in Mitteleuropa ist. So zehrt das schöne Licht der Ägäis ab bereits Mai ziemlich an den Kraftreserven. Daher bei Tour 2+4 ein Vorschlag einer reinen Genussvariante und einer anspruchsvolleren Variante . Sie haben die Möglichkeit, den Tourenverlauf mit mir jeweils täglich abzusprechen.

Start – Uhrzeit zu den Wanderungen erfragen Sie bitte aktuell nach Ihrer Ankunft, da diese  von der aktuellen Tagestemperatur abhängig gemacht wird.

Wochentage zu den Wanderungen können, je nach Nachfrage, variieren.

Preise: 25 – 35 Euro,je  nach Anfahrtslänge und Dauer

 

Donnerstag – Küstentour Skala Sikaminia – 1. Wandertag,  Treffpunkt: Taverne Allonia/Moliwos
ca.15km, Sandpiste und schmaler Eselspfad, langsamer Anstieg auf 350 Höhenmeter im letzten Drittel

Wunderbare Tour zum Eingewöhnen auf der Insel. Entlang der Nordostküste, über die ursprünglichen Thermalquellen Eftalous bis ins malerische Fischerdörfchen Skala Sikamina. Das Blau der Ägäis begleitet uns mit Blick auf die nahegelegene kleinasiatische Küste. Wir nehmen eine  sich in der Landschaft unterhalb des Lepetimnosgebirges sanft hinziehende Sandpiste. Auf dem letzten Drittel entdecken wir den völlig vergessenen Pfad von Raches auf 200 Meter Höhe. Einst die Verbindung der Händler und Farmer zwischen den Dörfern des Lepetimnos. Uralte Steinplatten über die einst die Esel ihre Karren zogen. Natur pur. Zum Schluß ein sanfter Abstieg an den pitoresken Fischerhafen von Skala Sikaminia mit seiner weißen Felsenkapelle der ‚Maria mit dem Fischleib“. Direkt am Waser gelegenene Tavernen die zu fangfrischem Fisch einladen. Ausgiebige Möglichkeit zum späten Mittagessen. Wer möchte, nutzt die Zeit zur Badepause am Strand von Kaja, bevor es gegen 16 Uhr zur Rückfahrt geht. Bei geeigneten Windverhältnissen nehmen wir das Boot(15Euro) zur Rückfahrt  in den Hafen von Moliwos. Einer der schönst gelegenen Häfen der Nordostägäis. Badesachen nicht vergessen.

 

Freitag – Tal der alten Wassermühlen – 2.Wandertag, Treffpunkt Taverne Allonia/Moliwos
1. Variante: ca. 13km
2. Variante: 22 Km Feldweg und Pfad, teils durch Gestrüpp, Bachüberquerung, langsamer stetiger Anstieg auf 400 HöhenmeterLasia Travel 039

Gestartet wird am Eselwäldchen von Molivos. Von dort geht es die ersten 5 Kilometer durchs verwilderte Hinterland, mit Blick auf die Genueser Burg von Molivos und  das Blau der Ägäis, anfänglich ohne nennenswerte Steigung. Im Frühjahr finden wir hier botanische Überraschungen z.B.:  Orchideenarten oder Schopflavendel u.v.m, auf unserem Weg. Wenn wir still sind, lassen sich Vögel beobachten und vielleicht entdecken wir eine der weisen Schildkröten.. Kleine Rucksackrast an der Marienkapelle am Fuße des Tals der alten Wassermühlen. Dann Anstieg entlang des Wasserlaufes auf ca. 400 Höhenmeter, vorbei an den Ruinen der alten Wassermühlen, Zeugen einer vergangenen Epoche, in wild zerklüfteten Felsen und Basaltkaminlandschaft.  Auf der Höhe in einem grünen“Dschungel“ angekommen, ist es nicht mehr weit, bis ins Bergdörfchen Petri.Dort in der urigen Taverne,wo noch wie bei Muttern gekocht wird und man besser in dieTöpfe guckt als eine Speisekarte zu lesen, bei grandioser Sicht, viel Zeit für Erholung und ein genussvolles, typisches inselgriechisches Essen.

1.Es kommt der Minibus/Taxi und bringt uns zurück in Quartier.

2.Gut gelaunt machen wir uns auf den Rückweg(plus 9km!) auf Pfaden und sich sanft dahinschwingenden Sandwegen.

 

Samstag/Sonntag – Drei Klöstertour – 3.Wandertag
Sie werden von Ihrer Unterkunft/bzw. Busstation Moliwos oder Parkplatz Hotel Delfinia abgeholt
ca.13km, waldige und geschichtsträchtige Pfade, Bachüberquerung,Geschichte und Kultur, keine nennenswerten Steigungen

Neuer Prospekt 016Anfahrt über das Lepetimnosgebirge bis kurz vor die Ebene von Kalloni. Es geht auf uralten Pilgerwegen durch die Ausläufer des Gebirges zu den versteckten Klöstern der Insel. Geradezu notwendig geworden waren diese, während der über 400- jährigen Türkenbesatzung zum Schutze der Bevölkerung und als Hort der griechischen Kultur. Wir besuchen 3 der Klöster und erfahren einiges über die Geschichte und Entwicklung der Insel. Großartiger Wechsel der Landschaften auf dieser relativ kurzen Strecke.Bitte achten Sie auf beinbedeckende Kleidung. Ende der Wanderung in der Ebene von Kalloni. Einfach zu laufende Wanderung, auch für Ungeübte gut machbar.

Der Rücktransfer zu Ihrer Unterkunft .
 

 

Montag – Panoramatour – 4. Wandertag
Sie werden von Ihrer Unterkunft/bzw. Busstation Moliwos oder Parkplatz Hotel Delfinia abgeholt
1.Variante: ca 23km, 700 Höhenmeter !
2.Variante: ca. 15 km,auf breiten Pisten in wildromantischer Umgebung. 400 Höhenmeter

Neuer Prospekt 002Kurze Anfahrt nach Petra mit seiner imposanten Felsenkirche.Vom Marktplatz durch die kleinen Gassen des netten Örtchens aus in die Insellandschaft. Stetiger Anstieg auf ca. 300 m Höhe in das traditionelle Dörfchen Lafiona. Despinas einfaches Kafenion lädt zu einer ersten Erfrischung ein. Olivenhaine und Pinienwald im Wechsel mit atemberaubender Aussicht auf die Ägäis und den Südhang des Lepetimnos. Umrundung des Skotinosberges auf einem wunderbaren Panoramaweg zum Hl. Alexandros (erster Bischof von Molivos). Die idyllisch-einfache Kapelle und eine Klosterruine laden zur Rucksackrast ein. Via Lafiona endet der heutige Tag in Petra. 2.Weiter auf gut zu laufenden und waldigen Sandpisten führt uns der Weg über das verlassene „Türkendorf“ Klapados bis auf die Höhe vor Ebene von Kalloni. Rücktransfer bis in Ihre Unterkunft.

 

Dienstag – Lepetimnosbesteigung – 5. Wandertag
Sie werden von Ihrer Unterkunft/Busstation Moliwos oder Parkplatz Hotel Delfinia abgeholt
ca.13km, wie die Gemsen zum Dach der Insel. 500 Höhenmeter. Stetiger Anstieg. Einfaches Klettern

Anfahrt bis zum Bergdörfchen Ypsolometopo, auf der Südseite des Lepetimnosgebirges.An derDorfquelle füllen wir frisches Wasser in unsere Trinkflaschen für den heutigen Tag. Wir starten auf einem Ziegenpfad durch die sich ständig verändernde Bergnatur. Im letzten Drittel geht es durch einen flechsenbewachsenen „Märchenwald“ bis zur Gipfelkapelle des Propheten“Ilias“. Rucksackrast in, der auf ein wilden Felsen trohnenden, Kapelle auf dem Dach der Insel. Während des gesamten Anstieges fantastische Ausblicke und Sicht über die ganze Insel. An besonders klaren Tagen bis zur Nachbarinsel Chios, Berg Athos auf dem Festland und Troja an der Küste Kleinasiens. Sanfter Abstieg auf Sandpiste bis Pelopi. Von dort aus werden Sie in die Unterkunft zurückgebracht. Es kann auf dem Gipfel kühl und windig sein. Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung.

 

Ich wünsche Ihnen genussvolle und erlebnissreiche Wandertage auf der Zauberinsel Lesvos!

Buchen Sie hier Ihre Wanderwoche oder Tageswanderung auf Lesvos